Holme

Holm ist die generelle Bezeichnung für eine waagerechte Struktur, eine Stange oder einen Griff. Zum Einsatz kommen Holme beispielsweise als seitliche Teile einer Sprossenleiter, als Träger einer Balkentreppe, als Handlauf eines Geländers, als Holzstange am Barren beim Turnen oder als Fahrzeugsäule im Karosseriebau.

Bei Regalen steht der Begriff Holm für einen Träger (Stange) oder auch Traverse. Als waagerechte Träger befinden sich zwei Holme (Traversen) zwischen zwei seitlichen Regalständern. Sie dienen zur Stabilisierung und Verfestigung und bilden gleichzeitig eine Regalebene oder Lagerebene.

Bei den Lagerregalen und Palettenregalen von TOPREGAL® lässt sich die gewünschte Anzahl der Regalebenen mit den hauseigenen Traversen in einem Raster von 50mm dank der einfachen Steckbauweise individuell einhängen. Auf den Traversen können direkt Paletten eingelagert werden. Alternativ können auch Regalböden wahlweise aus Holz (Spanplatten 38mm), Stahl (25mm) oder feuerverzinktem Gitterrost (Maschenweite 9,9cm x 3,3cm) eingelegt werden. Die Holme werden dabei mit unterschiedlichen Stärken und Tragfähigkeiten dem Gewicht des Lagergutes beziehungsweise der Paletten angepasst.