Gabelstapler

Der Begriff Gabelstapler fällt in die Kategorie der Flurförderzeuge und ist als Transporthilfsmittel für Paletten gedacht. Der Gabelstapler trägt seinen Namen aufgrund der beiden Zinken, die „Gabeln“ genannt werden. Es ist natürlich nicht ausschließlich nur ein Transport von Paletten möglich, sondern auch von Boxen oder auch Holzstämmen. Sie verfügen über einen Antrieb und werden von Personen gesteuert.

Vor Inbetriebnahme eines Gabelstaplers ist eine Einweisung über die Verwendung und Sicherheit zwingend notwendig. Die zuständige Person für den Gabelstapler muss außerdem noch einen Staplerschein vorweisen. Ist die Nutzung des Gabelstaplers im Straßenverkehr involviert, müssen die Regeln der Straßenverkehrsordnung ebenfalls beachtet werden.

Die beiden Gabeln (auch Zinken genannt), die in der Regel mit Hydraulik aufrecht beweglich sind, nehmen die Ware auf (Gabel). Der andere wesentliche Teil ist die Hubeinheit bzw. Hubmast. Die Tragkraft des Staplers variiert je nach Größe und Gewicht. Ein Gabelstapler kann mit Flüssiggas, Diesel, Erdgas oder Elektromotorantrieben betrieben werden. Die elektrische Variante eignet sich besonders für geschlossene Räume wie Lagerhallen, da sie Schadstoffemissionen vermeiden. Die Hydraulik ermöglicht ein Kippen, Heben und teilweise das Lenken (bei Verbrennungsmotor- Strömungsgetriebe). Um einen geringen Wendekreis zu erhalten, verfügen die Gabelstapler über einen großen Lenkeinschlag (Hecklenkung).

Ein Gabelstapler kann über drei oder vier Räder verfügen, dabei ist das Einzelrad beim dreirädrigen hinten und beim vierrädrigen sind die Räder mit einer pendelnden Achse verbunden. Die Achse ist mit dem Stapler verbunden und kann somit die Wendigkeit behalten. Eine höhere Standhaftigkeit weist das Fahrzeug mit vier Rädern auf, da die Kippgefahr geringer ist als bei dem Stapler mit drei Rädern. Eine Achsfederung erhöht die Sicherheit der Stapler (bei vierrädrigen können auch Schwingungsdämpfer montiert werden).  Die gängigste Hublast beträgt acht Tonnen und bis zu einer Höhe von sechs Meter (Hubhöhe). Es besteht allerdings die Möglichkeit, Stapler mit höheren Hubgerüsten zu erwerben (bis zu 12m).