Blocklagerung

Als Blocklagerung wird im Bereich der Logistik eine Warenlagerung ohne Regale bezeichnet. Die Blockstapelung von zum Beispiel Kisten, Kartons oder Gitterboxen erfolgt hinter- und übereinander in Blöcken. Vorteile des Lagerns in Blockform sind eine flexible Anordnung der zu lagernden Güter, die niedrigen Kosten sowie der geringe Platzbedarf.

Als Nachteil der Blocklagerung gilt der schlechte Zugriff auf einzelne Artikel, insbesondere die erschwerte Entnahme von in den hinteren Reihen gelagerten Waren. Dadurch ist häufig nur das LIFO-Prinzip (Last in, first out) möglich. Das heißt: Ware, die zuletzt eingelagert wurde, wird als erste wieder entnommen und damit vorgezogen. Problematisch kann das bei Lebensmitteln und anderen verderblichen Waren mit Verfallsdatum werden.