Anfahrschutz

Ein Anfahrschutz (auch „Rammschutz“ oder „Prallschutz“ genannt) ist ein Sicherheitsmerkmal in der Logistik. Als massives Metallteil dient er der Unversehrtheit der Regalständer vor dem versehentlichen Anfahren durch Hubfahrzeuge, wie beispielsweise einen Hubwagen („Ameise“) oder einen Gabelstapler. Der Anfahrschutz wird mit Bolzenankern fest auf dem Boden verschraubt. So kann er im Zweifelsfalle die Kräfte aufnehmen und das Regal samt Lagergut vor Beschädigungen schützen.

Äußere Regalständer lassen sich wirkungsvoll mit einem Anfahr- oder Rammschutz in L-Form absichern. Während die BGR 234 noch eine Mindesthöhe von 0,30m vorgeschrieben hatte, verlangt die DIN EN 15635 eine Höhe von mindestens 0,40m. Zudem müssen sie einer möglichen Energieaufnahme von 400 Newtonmeter standhalten. Für innere Regalständer empfiehlt sich der Aufprallschutz als U-Form, da so der tragende Ständer rundum geschützt ist. Insgesamt gehört ein wirksamer Ramm- und Anfahrschutz in jeden Betrieb, in der Halle oder Werkstatt ebenso wie auf dem Firmenhof, an Rolltoren und Laderampen, an Durchfahrten und Ecken, an Einfahrten sowie in Lagerhallen und Maschinenparks.

TOPREGAL® hat den Anfahrschutz in U-Form und in L-Form in unterschiedlichen Höhen und Ausführungen im Sortiment.