Fragen zu spezifischen Produkten

FAQ – Produkte

Für welches Lagergut eignen sich Kragarmregale?

Antwort: Kragarmregale eignen sich hervorragend für die Lagerung von Langgut z.B. Holzbalken, Stahlprofile, Rohre u.v.m.  Sie können das Kragarmregal zusätzlich mit Holz – oder Gitterrostböden ausstatten, sodass eine Einlagerung von anderem Lagergut ebenfalls möglich ist.

 

Können unterschiedliche Armlängen kombiniert werden?

Antwort: Eine Kombination der Arme ist nur beim KR3000 (50cm , 100cm) und beim KR6000 (75cm, 150cm) möglich, da die Arme der Kragarmregale für leichte Lasten KR2500 bereits schon fest am Regalständer verschweißt sind.

 Eine Kombination aus KR3000 und aus KR6000 ist davon ausgeschlossen.

Wenn Sie zwei Armlängen in Ihrem Regal kombinieren möchten, muss der Regalständer aus Sicherheitsgründen in der größeren Tiefe verwendet werden z.B. in 100 cm Tiefe (KR3000) und in 150 cm Tiefe (KR6000).

Hier finden Sie die Übersicht unserer Kragarmregale:

https://www.topregal.com/Kragarmregale/

Kann ich die Regalfächer der Lagerregale in der Höhe frei anordnen?

Antwort: Die einzelnen Ebenen können individuell nach Wunsch in einem Rasterabstand von 5 cm in der Höhe eingehängt bzw. angebracht werden.

Die Anzahl der Ebenen ist hierbei von der Höhe / Gewicht Ihrer Lagerware abhängig. Eine Voraussetzung ist grundsätzlich die gleichmäßige Verteilung der Lasten (Fachlast: max. 500 kg, Feldlast 2000 kg – Lagerregal)

Muss das Regal im Boden / Wand befestigt werden?

Antwort: Eine Verankerung  im Boden ist nicht vorgeschrieben, außer bei einem Höhen / Tiefenverhältnis  größer als 5:1 (die Höhe, in der die oberste Einhängung des  Boden erfolgt), gilt die DGUV Regel 108 -007. Das Regal muss gegen Kippen gesichert werden.

Mit Hilfe von Distanzstücken ist eine Wandbefestigung möglich. Sie benötigen pro Regalständer bis zu einer Höhe von zwei Meter, 2 Distanzstücke. Wir empfehlen Ihnen 3 Distanzstücke ab einer Höhe von drei Meter zu verwenden.

Hier finden Sie die Distanzstücke für unsere Lagerregale:

https://www.topregal.com/Reifenregale/Einzelteile-Zubehoer/Distanzstueck-20cm-Lagerregal-zur-Parallelstellung.html

Was ist die Feldlast und was ist die Fachlast?

Antwort: Das maximale Gewicht, welches ein Regal insgesamt tragen darf wird als Feldlast bezeichnet. Das eigene Gewicht des Regals zählt jedoch nicht dazu (Das Lagerregal hat eine Feldlast von 2000 kg).
Regal Feldlast

Das maximale Gewicht, welches auf dem einzelnen Regalfach / Regalboden lastet, wird als Fachlast bezeichnet (Das Lagerregal hat eine Fachlast von max. 500 kg).

Regal Fachlast
Die Summe aus den Fachlasten, darf jedoch nicht die Feldlast übersteigen. Eine Voraussetzung (für die Gewichtsangaben) ist grundsätzlich die gleichmäßige Verteilung der Lasten.

Die Bilder zeigen Feldlast und Fachlast am Beispiel eines Lagerregals.

Muss mein Regal im Boden oder in der Wand befestigt werden?

Der Gesetzgeber schreibt eine Befestigung des Palettenregals vor. Die Befestigung erfolgt im Boden durch die Bodenverankerung mit Bolzenanker oder bei empfindlichen Böden durch die Wandbefestigung mit einem Distanzstück.

Die für den Aufbau benötigten Bolzenanker sind im Lieferumfang enthalten.

Was ist der Unterschied zwischen PR4500, PR9000 & PR15000?

Unsere 3 Palettenregal-Modelle PR4500, PR9000 & PR15000 unterscheiden sich hauptsächlich in der Belastung für leichte, mittlere & schwere Lasten). Hierbei unterscheiden sich die Materialstärken und Maße z.B. des Ständerprofils, der Traversen und Fußplatten. Der Aufbau der 3 Typen ist identisch und unsere Zubehörartikel sind untereinander kompatibel.

Die Modellbezeichnung bezieht sich auf die maximale Feldlast der einzelnen Systeme:

  • Palettenregal PR4500 – Feldlast (max.): 4500kg / Fachlast (max.): 1500kg
  • Palettenregal PR9000 – Feldlast (max.): 9000kg / Fachlast (max.): 3000kg
  • Palettenregal PR15000 – Feldlast (max.): 15000kg / Fachlast (max.): 4500kg

Das entspricht einer max. Belastung pro Palette von 500/1000/1500kg.